RÜCKBLICK_3

Eine kurze Geschichte der Kunstfreunde Estenfeld/Würzburg

Stabwechsel

 

Als im April 2012 Hermann Heinickel - nach über 40 Jahren verdienstvoller Vor-standstätigkeit - und seine Frau Marga Heinickel - nach ebenso langer Tätigkeit als Schriftführerin - aus persönlichen Gründen von ihren Ämtern zurücktraten, bedeutete dies für den Verein einen tiefen Einschnitt. Ein Zeitungsartikel war damals ganz zu-treffend mit „Die Ära Heinickel ist zu Ende“ betitelt. Der zweite Vorstand - Sieghart Böhme - mußte zunächst satzungsgemäß die Leitung des Vereins übernehmen. Auf der Jahreshauptversammlung vom 22.02.13 wurde er dann zum 1. Vorstand gewählt. Das Amt des 2. Vorstands bekleidete in den nächsten beiden Jahren Walter Reith. Seit April 2015 ist Stephan Reichert 2. Vorstand.

 

Marga und Hermann Heinickel sind seit 2006 Ehrenmitglieder des Vereins. Hermann Heinickel trägt außerdem den Titel des „Ehrenvorsitzenden“.

 

Die Zukunft

 

Der Verein hat aktuell 67 Mitglieder, von denen 38 „Aktive“ sind. Wie viele andere Vereine auch haben die Kunstfreunde ein gewisses Problem mit der berühmt-berüchtigten „Altersstruktur“. Insofern trifft es sich gut, daß einige Vereinsmitglieder sich „privat“ bemühen, Kinder und Jugendliche an das Thema Kunst heranzuführen. Um diese und ihre Eltern an den Verein heranzuführen, haben die Teilnehmer der von Sabine Hoffmann abgehaltenen Malkurse schon mehrfach Gelegenheit einge-räumt bekommen, ihre Werke im Rahmen unserer Herbstausstellungen zu präsen-tieren. Auf sich aufmerksam nimmt der Verein auch am „Tag der Vereine“ teil und betreibt eine recht umfangreiche Pressearbeit.

 

 

Stand: 18.09.15 - Böhme